Die Horst Rohde Stiftung unterstützt die Jugendabteilung des Bayerischen Reit- und Fahrverband in der Realisierung der Idee des „8er Teams“

Das Konzept des „8er Teams“ verbindet sich aus Sicht der Stiftung in hervorragender Weise mit dem Stiftungszweck, in dem nicht nur das positive Zusammenwirken zwischen Mensch und Tier, sondern auch die Förderung des Sports im Mittelpunkt stehen soll. Dass mit dem 8er Team vor allen Dingen junge Menschen im Reitsport über alle Disziplinen motiviert und gefördert werden sollen, gefällt dem Stifter Horst Rohde besonders gut. Ihm liegt es sehr am Herzen, gerade junge Menschen an den Reitsport heranzuführen und zu motivieren und damit auch einen wichtigen Beitrag für die Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen zu leisten.

 

Philosophie

Die Horst-Rohde-Stiftung wurde 1996 mit dem Ziel gegründet, das positive Zusammenwirken zwischen Mensch und Tier zu fördern. Der Schwerpunkt der unterstützen Projekte liegt im Großraum München, wo der Stifter Horst Rohde selbst lebt

“Wie wertvoll Tiere für den Menschen sein können, sieht man sehr gut beim therapeutischen Reiten oder bei der Arbeit mit Therapiehunden”, so der passionierte Reiter Horst Rohde.

Daher fördert die Horst-Rohde-Stiftung verschiedenste Projekte im Bereich tiergestützter Therapien, aber auch Initiativen, die dem Tier-, Natur- und Umweltschutz, dem Sport und mildtätigen Zwecken dienen.

Auch im Sponsoring verschiedenster Turniere im Dressursport engagiert sich die Horst Rohde Stiftung regelmäßig.

 

Spenden, Projekte & Partner

Eine Übersicht der durch die Horst Rohde Stiftung geförderten Vereine und Projekte, sowie Spendenmöglichkeit und -konto findet ihr auf der Internetseite der Stiftung.